Die Schöpfung bewahren
    Eine kleine Geschichte zum Nachdenken

Die wundersame Vermehrung des guten Willens

Und es waren bei ihm viele Menschen, die taten ihm leid und er redete zu ihnen von der unwiderstehlichen Liebe Gottes.
Als es dann Abend wurde, sagten seine Jünger zu ihm:
"Herr, schicke diese Leute fort, denn es mangelt ihnen am guten Willen.
Sie sind global vernetzt, ohne solidarisch zu sein.
Sie haben reichlich, aber sind unfähig, Gottes Gaben gerecht zu teilen.
Sie wissen mehr denn je über Gottes Schöpfung, aber vermögen nicht,
sie für die Zukunft zu bewahren."
Er aber sprach zu ihnen: "Gebt ihnen doch von eurem guten Willen!" Sie antworteten: "Herr, wir haben ihn über allen Enttäuschungen nahezu verbraucht, wie soll das Wenige, das wir haben, für so viele reichen?"
Aber sie fanden doch noch 7 gute Beispiele, 5 freundliche Ermutigungen,
2 Anstöße zum Nachdenken und einen kleinen Vorrat für gute Gespräche.
Und lächelnd nahm er dies Wenige in seine Hand, blickte auf zum Himmel, sprach darüber das Dankgebet und Lob und ließ sie es austeilen.
Die Jünger aber staunten über alle Maßen, dass es für die riesige Menschenmenge reichte.
Ja, es blieb sogar ein Vielfaches des guten Willens übrig, den sie bei sich gefunden hatten. Denn möglich ist, das sahen sie, Unmögliches bei ihm.

(Frei nach der Geschichte der wundersamen Zeitvermehrung von Lothar Zenetti)

Umweltbeauftragter des Kirchenkreises

Umweltfragen in Kurhessen-Waldeck

Jeder Kirchenkreis der kurhessischen Landeskirche hat einen ehrenamtlichen Beauftragten für die Fragen der Umweltverantwortung. Im Kirchenkreis Wolfhagen kümmert sich Pfarrer Günter Schramm um dieses Anliegen.
Als Beauftragter ist er Ansprechpartner für alle umweltrelevanten Fragen im Kirchenkreis (d.h. etwa im Gebiet des Altkreises Wolfhagen).
Durch seine regelmäßige Teilnahme an den zweimal jährlich stattfindenden Umweltkonsultationen des hauptamtlichen Umweltbeauftragten und der Evang. Akademie Hofgeismar findet eine stetige Fortbildung statt. Darüberhinaus gibt es dort einen regen Austausch aller Umweltbeauftragten der Landeskirche ( KuK = Konferenz der Umweltbeauftragten).
Auf diesem Hintergrund lassen sich für Interessierte hilfreiche Kontakte in vielen Einzelfragen knüpfen.

Agenda 21 Habichtswald
Mitarbeit in der lokalen Agenda 21-Gruppe, um die Anliegen einer nachhaltigen Zukunftsplanung in Habichtswald aus der kirchlichen Perspektive mit voranzutreiben.
Näheres findet sich hier.
Ausschuß Umweltverantwortung des Landeskirchenamts Mitarbeit in diesem Ausschuß zur Beratung des Landeskircheamtes in umweltrelevanten Fragen.

Kreisbauausschuß der Kreissynode Wolfhagen

Vorsitz im Kreisbauauschuß, um dort im Blick auf alle Bauten der Wolfhager Kirchengemeinden die ökolgische Perspektive mit einzubringen.
"TransFair" Einsatz für den fairen Welthandel von Konsumgütern
"FairWertung" Einsatz für die umweltgerechte und sozialverträgliche Verwertung des viel zu großen Altkleider-"Berges"

 

 

 

 

 

 

 

wieder zurück